Berichte


Präsentation der Jagdhunde bei der Hohen Jagd 2018 in Salzburg

Bei der „Hohen Jagd“ in Salzburg vom 22.-25.02.2018 wurden wieder verschiedene Jagdhunderassen dem breiten Publikum präsentiert – täglich gab es zwei Vorführungen. Organisator der Veranstaltung war wie immer der Salzburger Jagdgebrauchshundeklub unter Obmann Sepp Schnitzhofer.

Unsere Landesgruppe Salzburg beteiligte sich an allen vier Tagen mit vier verschiedenen Dachsbracken.

Dies waren:
Kurt Schlechtleitner mit Rango vom Feistritzgraben ZBNR: 8614
Walter Haslauer mit Enzo von den Hadenboden ZBNR: 8634
Sepp Gruber mit Rudi vom Feistritzgraben ZBNR: 8615 (BOS bei der Internationalen Zuchtschau 2017 und BOB bei der Klubsiegerschau 2018)
Hannes Tranninger mit Veit von der Mieleralm ZBNR: 8663

Ein besonderer Dank Seitens des Klubs an die Aussteller!!

Weidmannsheil
LL Johann Fercher


Jagdhundevorführung anlässlich der Trophäenschau 2018 im Jagdbezirk Leoben

Am 3. und 4. März dieses Jahres fand die Trophäenschau des Jagdbezirkes Leoben erstmals im Rinderzuchtzentrum Traboch statt. Im Zuge dieser Schau wurde am Samstag, dem 3. März eine öffentliche Jagdhundepräsentation in Zusammenarbeit mit dem Jagdgebrauchshundeklub Obersteiermark abgehalten.

17 Jagdhunderassen konnten fachkundig von unserem Bezirksjagdhundereferenten Wolfgang Wagner vorgestellt werden. Auch ein Gespann des Klub Dachsbracke war in Person von Rupert Mörth mit seinem Vieräuglrüden „DUX von der Hochasteralm“ bei dieser Veranstaltung vertreten.

Der Bezirksjägermeister WM Mag. Herbert Wallner dankte in seiner Ansprache den Hundeführern für ihre tolle Arbeit und für ihr Engagement, denn genau diese Arbeit mit den Vierbeinern rückt die Jagd in der Öffentlichkeit positiv ins Licht!

Obwohl diese Veranstaltung – wie eingangs schon erwähnt – zum ersten Mal stattfand, konnte man sehen, wie groß das Interesse der Bevölkerung an unseren Jagdhunden ist und wie gut man damit Öffentlichkeitsarbeit betreiben kann!

Weidmannsheil
Rupert Mörth


IHA am 03.03.2018 in Graz

Wie gewohnt fand die erste internationale Hundeausstellung in diesem Jahr in Graz von 03.03-04.03. statt. Der Klub Dachsbracke konnte dazu eine Abordnung von 8 Gespannen entsenden, wofür den Hundeführern herzlich gedankt sei.

Eingeteilter Formwertrichter war Ing. Thomas Rupp mit tatkräftiger Unterstützung seiner Familie. Schriftführer und Sonderleiter waren Herbert Geisler und Reinhard Wille, welche dafür extra aus Tirol angereist waren. Auch unser Landesleiterstv. Karl Maierhofer stattete uns trotz einer Familienfeier einen kurzen Besuch ab.

Die Formbewertungen fielen für alle Hundeführer sehr positiv aus, wie in folgender Tabelle ersichtlich ist.

Rüde Jugendklasse
Jaro von der Schlossherrnalm Ludwig Dorfstetter Gut
Rüde Offene Klasse
Eddie vom Schnepfenstein Georg Hubmer Vz 1, CACA, CACIB, BOB
Hündin Jüngstenklasse
Vroni von der Mieleralm Franz Höhn Vielversprechend
Hündin Jugendklasse
Erka von der Apriacheralm Konrad Erber Vz 1, Jugendbeste, BOS
Hündin Zwischenklasse
Bea vom Hinterwinkl Franz Moisi Sehr Gut
Hündin Offene Klasse
Ajka von schwarzem Gift Elisabeth Zimmermann Vz 1, CACA, CACIB Res.
Nora Susianska Dolina Josef Trimmel Sehr Gut
Hündin Gebrauchshundeklasse
Emmi vom Schnepfenstein Stefan Rauchbauer Vz 1, CACA, CACIB

Danach konnte bei einem gemeinsamen Mittagessen noch die eine oder andere interessante Unterhaltung geführt werden.

Um genügend Hunde für die Formwertrichterausbildung zusammen zu bekommen, stellte ich meinen eigenen Hund auch aus. Um so mehr war ich überrascht, dass mein Hund den Titel BOB erhielt. In guter Gesellschaft wartete ich darauf hin noch den Ehrenring ab, wo mein Hund dann noch 5. Bester der FCI-Gruppe VI wurde, was mich noch mehr überraschte.

Das zeigt, dass das Potential für unsere Rasse, auch auf Ausstellungen im Spitzenfeld dabei zu sein, sehr hoch ist. Deshalb sollten auf den internationalen Hundeausstellungen unsere Rassebesten in jedem Fall die Möglichkeit nutzen, unsere Rasse im Ehrenring einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch die Resonanz des österreichischen Kynologenverbandes, sowie des Steirischen Hundesportklubs war sehr positiv, da wir als eine der fünf österreichischen Rassen gerne gesehen werden.

Die nächsten Hundeausstellungen mit Betreuung des Klub Dachsbracke sind:
28.04.2018 Klubsiegerschau beim Landestreffen Tirol
09.06.-10.06.2018 Internationale Hundeausstellung in Klagenfurt
29.09.-30.09.2018 Internationale Hundeausstellung in Tulln
08.12.-09.12.2018 Internationale Hundeausstellung in Wels

Für diese Ausstellungen gibt es für Mitglieder eine Fördermöglichkeit. Die Anmeldung ist in der Regel bereits 3 Monate vor der Ausstellung möglich, die erste Meldefrist ist dann jeweils zwei Monate, die zweite Meldefrist und gleichzeitig Meldeschluss jeweils ein Monat vor der Ausstellung.

Für die Unterstützung bei der Anmeldung bzw. für Fragen zum Ablauf stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung. Auch Interessenten unserer Rasse sind herzlich eingeladen zu kommen.

Weidmannsheil
Georg Hubmer
Ausstellungsreferent


Formwertrichter Schulung und Klubsiegerschau am 17.02.2018 im Mariazellerland

Am 17.02.2018 fand in Greith/Mariazell eine Klubsiegerschau mit CACA-Vergabe statt. Im Vorfeld wurde eine Formwertrichter Schulung abgehalten, wodurch beim anschließenden Richten nahezu alle Formwertrichter des Klub Dachsbracke anwesend waren.

In diesem passenden Rahmen konnte unserem langjährigen Mitglied Herrn Gert Dobrovolny nun endlich die Ehrenurkunde zur 50jährigen Mitgliedschaft nachträglich verliehen werden. Dazu eine herzliche Gratulation und ein großes Dankeschön für das langjährige Engagement!

An dieser Stelle auch noch ein Dank an Herrn Dr. Kreiner, Präsident des ÖKV, für seinen Beitrag an der Formwertrichter Schulung.

Auch sämtliche gemeldeten Teilnehmer waren gekommen, wobei eine Hündin leider hitzig war und nicht teilnehmen konnte.

Teilgenommen haben schließlich 15 Hunde, wobei folgende Bewertungen zustande kamen:

Jüngstenklasse Hündinnen
Vroni von der Mieleralm; ÖHZB-DBR. 8855; Geb. 09.06.2017; Bes. Franz Höhn; Mariazell Vielversprechend
Jugendklasse Hündinnen
Eika; ÖHZB-DBR. 8652; Geb. 22.04.2017; Bes. Elmar Josef Buchner; Niedernsill Fehlt – hitzig
Jessi von der Schlossherrnalm; ÖHZB-DBR. 8645; Geb. 14.04.2017; Bes. Johann Fercher; Taxenbach Sehr gut
Zwischenklasse Hündinnen
Orka von Althausen; ÖHZB-DBR. 8633; Geb. 21.08.2016; Bes. Heinz Kolbitsch; Zlan Vorzüglich, CACA
Rea; ÖHZB-DBR. 8689; Geb. 26.10.2016; Bes. Willibald Maier; Anger Sehr gut
Rina; ÖHZB-DBR. 8688; Geb. 26.10.2016; Bes. Willibald Maier; Anger Genügend
Offene Klasse Hündinnen
Gerda z. Buntova; ÖHZB-DBR- 8552; Geb. 14.07.2015; Bes. Wilhelm Hofmeister; Mariasdorf Gut
Offene Klasse Rüden
Wotan vom Reitschacher; ÖHZB-DBR. 8533; Geb. 11.08.2015; Bes. Helmut Edinger, Ing.; 1220 Wien Disqualifiziert
Nero von Althausen; ÖHZB-DBR. 8496; Geb. 10.08.2014; Bes. Alfred Mistelbauer; Niedernondorf Sehr gut
Dax von der Hochasteralm; ÖHZB-DBR. 8418; Geb. 24.07.2013; Bes. Josef Pfarl; 4463 Großraming Vorzüglich 2, CACA Res.
Rudi vom Feistritzgraben; ÖHZB-DBR. 8615; Geb. 26.02.2016; Bes. Josef Gruber; Uttendorf Vorzüglich 1, CACA, BOB
Gebrauchshundeklasse Hündinnen
Ajka von schwarzem Gift; ÖHZB-DBR. 8557; Geb. 17.01.2015; Bes. Elisabeth Zimmermann; Kohlhof Sehr gut 1
Cinda z. Buntova; ÖHZB-DBR. 8259; Geb. 26.07.2011; Bes. Harald Heil; Gußwerk Vorzüglich, CACA, BOS
Djina vom Kalkberg; ÖHZB-DBR. 8595; Geb. 22.04.2015; Bes. Hanno Zanier, Dr.; Wien Vorzüglich, CACA Res.
Rina Petelinska; ÖHZB-DBR. 8493; Geb. 10.03.2012; Bes. Stefan Zimmermann; Kohlhof Sehr gut 2
Viebi von Egersbach; ÖHZB-DBR. 8551; Geb. 08.09.2015; Bes. Heinz Kolbitsch; Zlan Sehr gut 3

Josef Gruber konnte mit Rudi vom Feistritzgraben sein hervorragendes Ergebnis von der Internationalen Zuchtschau 2017 in Radstadt bestätigen.

Im Anschluss fand im Gasthaus Leitner, welches auch das Standquartier war, die Urkundenverleihung statt. Begleitet wurde die gesamte Veranstaltung von der Jagdhornbläsergruppe Erzherzog Johann, welche uns dankenswerterweise von Herrn Mosbacher (www.oryx-jagd.at) gesponsert wurde.

Danach mussten einige Teilnehmer leider die Heimreise antreten. Für die verbleibende Gesellschaft wurde die Veranstaltung durch ein gemeinsames Eisstockschießen mit anschließendem grünen Abend abgerundet.

Abschließend noch ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, vor allem bei den teilweise beträchtlichen Reisedistanzen, für die aufgebrachte Zeit!

In diesem Sinne Weidmannsheil und auf ein baldiges Wiedersehen!

Georg Hubmer
Ausstellungsreferent Klub Dachsbracke


Leistungsrichter Prüfung am 17.02.2018 in Grödig

Am 17. Februar 2018 fand in Grödig in Salzburg, Hotel Untersberg, die vom ÖJGV abgehaltene Leistungsrichterprüfung statt. Von 17 zur Prüfung angetretenen Leistungsrichteranwärtern kamen 4 aus den Reihen des Klub Dachsbracke, und alle 4 konnten die Prüfung mit Erfolg ablegen.

Als Ausbildungsreferent bedanke ich mich bei den „Prüflingen“ für die gute Zusammenarbeit und wünsche ihnen viel Erfolg und alles Gute für die verantwortungsvolle Tätigkeit beim Klub Dachsbracke.

Weidmannsheil
Franz Höhn
(Ausbildungsreferent)


Vorprüfung zur lauten Jagd der Landesgruppe Wien, Niederösterreich und Burgenland vom 13.-14.01.2018

Unter perfekten Witterungsbedingungen, fand die Vorprüfung zur lauten Jagd  der Landesgruppe Wien, Niederösterreich und Burgenland heuer erneut in den Revieren des Stiftes Seitenstetten statt. Milde Temperaturen, feuchte Bodenverhältnisse und die für die Brackade prädestinierten Reviere rund um Seitenstetten, boten optimale Verhältnisse für diese Prüfung.

Gemeldet waren 5 Dachsbracken die alle samt am ersten Prüfungstag zumindest einen Hasen fanden um diesen zu brackieren. Manche Hunde hatten sogar die Möglichkeit, bis zu drei verschiedene Hasen zu jagen. Dadurch konnten sich die Richter ein sehr gutes Bild über die Leistung der Hunde machen.

Die Richter:

Prüfungsleiter: Fö.Ing. Thomas Rupp
Leistungsrichter: Fö. Ing. Thomas Rupp, Gerald Fressner, Ofö. Josef Pfarl
Leistungsrichter Anwärter: Stefan Rauchbauer

Hervorzustreichen sind die sehr guten bis vorzüglichen Leistungen zweier Hunde, die am Tag der Prüfung gerade einmal 9 Monate alt waren. Ihre Ausdauer, die Art der Suche und erfreulicherweise auch deren Spurlaut wurden dementsprechend auch benotet.

Für die zu Verfügungstellung der Reviere möchten wir uns sehr herzlich bei Ofö. Ing. Thomas Handsteiner  bedanken, der ebenso Standquartier und Revierführer perfekt organisiert hat, ebenso ein Dank an seinen Sohn Robert Handsteiner, der uns während der Prüfung begleitet hat. Weiters geht unser Dank an das Gasthaus Wieser in Seitenstetten, das uns die beiden Tage untergebracht und bewirtet hat.

Die Wesens-, und Schussfestigkeit wurde bei allen Hunden geprüft und ebenso positiv beurteilt.

Weidmannsheil
LL Fö.Ing. Thomas Rupp


Vorprüfung zur lauten Jagd vom 12.-13.01.2018 in Niklasdorf, Steiermark

Die diesjährige Vorprüfung in der Lauten Jagd fand heuer wieder in den für uns schon bekannten Revieren, unserer Mitglieder Ludwig Schaffer in Niklasdorf sowie Robert Hafellner und Franz Moisi in Proleb, mit Standquartier beim Brücklwirt, statt. Ein großes Danke für die Bereitstellung der Reviere und der Organisation vor Ort!

Angetreten waren alle fünf Hundegespanne, die zur Prüfung gemeldet waren.  Am ersten Tag war das Wetter bewölkt bei ca. 0°C, der prognostizierte Regen blieb aber aus. Trotzdem war es für unsere Hundegespanne wenig erfolgreich, da nur einer der fünf angetretenen Hunde einen Hasen heben konnte, der auch von den Richtern bestätigt wurde.

Am zweiten Tag unserer Prüfung machte uns der Wettergott ein Geschenk, denn über Nacht fiel ein perfekter Spurschnee und so ging es erneut hinaus ins Revier. Trotz der eher stumpfen Sicht umrahmte beginnender Schneefall den Prüfungstag mit Herrlichkeit. Die zwei am nächsten Tag noch anwesenden Gespanne konnten sehr gute Leistungen zeigen und so ging eine Super-Prüfung mit einem guten Ausklang zu Ende. Das Verhalten auf Schuss wurde von allen fünf Hunden positiv gezeigt.

LRA Rupert Mörth


Vorprüfung zur lauten Jagd am 08.01.2018 in Altenmarkt im Pongau

Die laute Jagd wurde im Revier der Gemeindejagd Gschwendtberg-Altenmarkt abgehalten. Es waren 2 Hunde gemeldet und beide konnten die Prüfung erfolgreich bestehen.

Wir möchten uns noch einmal bei den Jagdpächtern und bei Jagdleiter Martin Steffner für die Zurverfügungstellung des Prüfungsreviers recht herzlich bedanken. Ein Dank auch an die Wirtsleute vom Gasthaus Habersatt für die gute Bewirtung. Besonderer Dank gilt unserem Richteranwärter Thomas Winkler für die gute Organisation dieser Prüfung vor Ort.

LL Hans Fercher