Gebrauchsprüfung


554. Gebrauchsprüfung mit Landestreffen vom 2.-3.10.2020 in Altenmarkt im Pongau

Prüfungsleiter: LL Hans Fercher
Richter: Ing. Kurt Schlechtleitner, Roland Habringer, Peter Rohrmoser, Thomas Winkler, Ing. Georg Krautgartner, Josef Buchner
Richteranwärter: Josef Gruber

Am Freitag den 2.10.2020 trafen sich die Richter und Anwärter um 13.00 Uhr im Standquartier Jausenstation Habersatt in Altenmarkt im Pongau. Nach der Begrüßung durch den Prüfungsleiter Hans Fercher ging es gleich zur Richterbesprechung.

Etwas Sorge bereitete uns der immer stärker werdende Föhn und der noch schlechtere Wetterbericht für den Samstag. Es wurden einige Punkte der Prüfungsordnung erläutert, die Richtergruppen eingeteilt und die Fährten verlost, sodass wir die Prüfung am Samstag in der Früh zügig starten konnten. Danach wurden 4 künstliche Rehwildwundfährten angelegt, die der Prüfungsordnung entsprachen.

Am Samstag den 3.10.2020, den Prüfungstag, trafen bereits um 7.00 Uhr alle Teilnehmer beim Standquartier ein. Die gemeldeten 4 Hundegespanne traten zur Prüfung an, sie waren in der Lauten Jagd schon vorgeprüft. Wegen des drohenden Föhnsturms gab es nur eine kurze Begrüßung. Die Prüfungsgespanne wurden ihren Richtern zugeteilt und machten sich sofort auf in das sehr schöne und gut strukturierte Revier Schwemmberg zur Prüfung.

Der Föhn war nicht so stark wie vorausgesagt, daher konnten alle 4 Gespanne im Laufe des Vormittags mit positivem Ausgang zurückkehren.

Inzwischen sind auch unsere angekündigten Vorstandsmitglieder, Obmann Harald Heil, Zuchtwart Dr. Georg Urak und Ausstellungsreferent Georg Hubmer eingetroffen, worüber sich die gesamte Landesgruppe besonders freute.

Nach der Besprechung und Auswertung der Ergebnisse gab es ein gemeinsames und verdientes Mittagessen.

Danach begann pünktlich um 13.00 Uhr unser wegen Corona zweimal verschobenes Landestreffen 2019 in verkleinerter Form. Landesleiter Hans Fercher und Obmann Harald Heil berichteten über das Vereinsgeschehen 2019. Dr. Georg Urak berichtete kurz über das Zuchtgeschehen und Georg Hubmer über die Ausstellungen. Danach gab es ein paar Worte von ihm über das geplante 125 Jahr Jubiläum 2021 in Mariazell.

Gleich darauf wurden die Hundeführerabzeichen von der 548. Gebrauchsprüfung in Taxenbach 2019 vergeben.

Thomas Winkler wurde der Ausweis und das Leistungsrichterabzeichen zur erfolgreich bestandenen Richterprüfung übergeben, wozu Obmann und Landesleiter recht herzlich gratulierten. Recht herzlich gratulieren möchten wir hiermit auch Ing. Georg Krautgartner zu seiner bestandenen Richterprüfung. Dieser bekommt sein Abzeichen und seinen Ausweis zu einem späteren Zeitpunkt, da er nicht mehr anwesend war.

Zum Schluss und als Höhepunkt des gelungenen Tages kamen wir zur Preisverteilung. Die Leistungen unserer Prüfungsgespanne war außergewöhnlich gut und fast identisch mit den gezeigten Leistungen vom Übungstag im Sommer.
So konnte ein I. Preis und drei II. Preise erzielt werden. Besonders erwähnenswert ist noch, dass gleich 3 Hunde das Verweisen zeigen konnten. Ein detaillierter Bericht über die gezeigten Leistungen wird im Jahresbericht veröffentlicht.

Ein großer Dank gilt allen, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben. Besonders danken wir den Revierbesitzern und Martin Steffner von der Jausenstation Habersatt mit seinem Team für die hervorragende Bewirtung.

Waidmannsheil
LL Hans Fercher


548. Gebrauchsprüfung in Taxenbach/Salzburg

Am Freitag den 4. Oktober um 13.00 Uhr trafen sich die Leistungsrichter und Richteranwärter in Taxenbach bei der Bäckerei Unterkofler. Der Prüfungsleiter Ing. Kurt Schlechtleitner begrüßte den Landesleiter Hans Fercher, den Leistungsrichter Peter Rohrmoser und die LRA Thomas Winkler, Josef Gruber und Georg Krautgartner. Entschuldigt haben sich Ernst Habersatter und Roland Habringer.

In der ausführlichen Richterbesprechung wurden die Richtergruppen eingeteilt und die Hundegespanne den Richtergruppen zugelost. Für den 5. Oktober wurde von Landesleiter Hans Fercher noch eine Verstärkung aus der Steiermark durch den Obmann Harald Heil und den Landesleiter der Steiermark Robert Hafellner angekündigt.

Als Schiedsgericht wurden Peter Rohrmoser, Hans Fercher und Harald Heil nominiert.

Anschließend wurde im Revier Höferberg der ÖBF die 6 Schweißfährten laut Prüfungsordnung gelegt.

Am Samstag den 5. Oktober war Treffpunkt aller Prüfungsteilnehmer bei der Bäckerei Unterkofler.

Danach gemeinsame Abfahrt ins Revier, wo es am Sammelplatz eine kurze Begrüßung durch den Prüfungsleiter Kurt Schlechtleitner, den Obmann Harald Heil und den Revierleiter Georg Krautgartner gab. Leider hat sich Johann Tranniger entschuldigt, da sein Rüde Veit von der Mieleralm am Vorabend überraschend notoperiert werden musste. In der Vorprüfung der Lauten Jagd konnte dieser Rüde die volle Punkteanzahl erreichen.

Die restlichen 5 Hunde wurden in der Lauten Jagd auch schon vorher positiv durchgeprüft und so waren 5 Kunstfährten auszuarbeiten, sowie die Gehorsamfächer zu prüfen.

Um die Mittagszeit kehrten die Teilnehmer zum Standquartier Gasthof Post zurück. Nach hervorragender Verköstigung wurden die Ergebnisse ausgewertet, die sich als sehr erfreulich herausstellten. Ein Gespann konnte die Prüfung leider nicht bestehen. Anschließend wurden die Zeugnisse verteilt und schöne Sachpreise vergeben.

Ein detaillierter Bericht über die gezeigten Leistungen wird im Jahresbericht veröffentlicht werden.

Unser Landesleiter Hans Fercher hatte für alle Teilnehmer eine tolle Erinnerung vorbereitet. Alle Hundegespanne bekamen einen Bierkrug, die Richter und LRA bekamen ein Kaffeehäferl mit dem Aufdruck Klub Dachsbracke als Dank für ihren großartigen Einsatz.

Besonders bedanken möchten wir uns bei LRA Revierförster Ing. Georg Krautgartner für die zur Verfügungstellung seiner Reviere ÖBF Höferberg, aber auch bei allen Mitwirkenden, die zum guten Gelingen dieser Prüfung beigetragen haben.

Waidmannsheil
Prüfungsleiter
Ing. Kurt Schlechtleitner


541. Gebrauchsprüfung vom 28.-29.09.2018 in Altenmarkt im Pongau/Salzburg

Die 541. Gebrauchsprüfung des Klub Dachsbracke der Landesgruppe Salzburg wurde vom 28. – 29. September 2018 in Altenmarkt im Pongau, Salzburg abgehalten.

Prüfungsleiter: Roland Habringer
Richter: Roland Habringer, Josef Elmar Buchner, Peter Rohrmoser
Richteranwärter: Thomas Winkler, Georg Krautgartner

Erstmalig wurde die 541. Gebrauchsprüfung der Landesgruppe Salzburg selbstständig organisiert und abgehalten. Die Jahre zuvor wurden die Gebrauchsprüfungen immer im Zuge der Prüfungen des Jagdgebrauchshundeklubs Salzburg mitorganisiert und abgehalten. Durch den stressigen Ablauf und der Gemütlichkeit wegen hat sich unser Landesleiter Hans Fercher für eine autonome Gebrauchsprüfung unserer Rasse entschieden.

Standquartier war die Jausenstation Habersatt am äußeren Schwemmberg in Altenmarkt im Pongau, wo am Freitagmittag die Richter zur Besprechung eintrafen. Zur Prüfung gemeldet waren vier Hunde.

Die vier Fährten wurden am Freitagnachmittag gewissenhaft und laut Richterordnung getreten.

Alle vier Hunde waren zur „Lauten Jagd“ schon vorgeprüft. Darum ging es am Samstag nur um die Riemenarbeit und um die Gehorsamsfächer.

Am Samstag den 29.09.2018 konnte Prüfungsleiter Roland Habringer die Hundeführer, Richter und Richteranwärter bei bestem Herbstwetter begrüßen. Nach getaner Arbeit bzw. nach der Prüfung wurden die Ergebnisse bekanntgegeben und den Teilnehmern der 541. Gebrauchsprüfung konnten wunderschöne Sachpreise übergeben werden.

Ein herzlicher Weidmannsdank gilt vor allem dem Revierbesitzer der ÖBF AG, Herrn Weiß und seinem Aufsichtsjäger Thomas Winkler, aber auch dem Revierführer Jakob Winkler. Ein Dank gilt auch den Wirtsleuten der Jausenstation Habersatt für die hervorragende Verpflegung im Standquartier.

Durch den reibungslosen Ablauf und wegen der familiären Atmosphäre während und nach der Prüfung war das erstmalige selbstständige Abhalten der Gebrauchsprüfung in Salzburg ein voller Erfolg.

Genaue Ergebnisse der 541. Gebrauchsprüfung der Landesgruppe Salzburg werden im Jahresbericht veröffentlicht.

Weidmannsheil
Georg Krautgartner


534. Gebrauchsprüfung vom 13.-14.10.2017 in Saalbach/Hinterglemm, Salzburg

Die 534. Gebrauchsprüfung des Klub Dachsbracke der Landesgruppe Salzburg wurde am 13. und 14. Oktober 2017 in Saalbach/Hinterglemm, Salzburg abgehalten.

Prüfungsleiter: Hans Fercher
Richter: Hans Fercher, Josef Elmar Buchner, Peter Rohrmoser
Richteranwärter: Thomas Winkler, Kurt Schlechtleitner

Die 534. Gebrauchsprüfung wurde bei schönem Herbstwetter, gemeinsam mit dem Salzburger Jagdgebrauchshundeklub abgehalten. Standquartier war diesmal das „Hotel Tirolerbuam“, wo am Freitag Mittag die Richter zur Besprechung eintrafen. Am Nachmittag wurden zwei der Prüfungsordnung entsprechende Rehkunstfährten getreten.

Beide Hunde wurden am 26.09.2017 ebenfalls in Saalbach/Hinterglemm im Revierteil Jausern in der lauten Jagd vorgeprüft. Abends gab es im „Hotel Tirolerbuam“ einen grünen Abend mit Musik und Unterhaltung.

Samstag um 8.00 Uhr wurden die Teilnehmer von Sepp Schnitzhofer im Namen des Salzburger Gebrauchshundeklubs und in Begleitung der Saalachtaler Jagdhornbläser recht herzlich begrüßt. Danach ging es ab in die vorgesehenen Reviere.

Nach der Prüfung und Auswertung der Ergebnisse fand um ca. 14:30 Uhr die Preisverleihung im Beisein von Herrn Hochradl, Prüfungsreferent vom ÖJGV und Herrn Ing. Leopold Ivan, Ehrenmitglied vom ÖJGV, statt.

Einen herzlichen Weidmannsdank den Revierbesitzern ÖBF, den Revierführern, den Wirtsleuten vom „Hotel Tirolerbuam“ für die köstliche Bewirtung und natürlich auch all unseren Richtern.

Ein genauer Bericht über die gezeigten Leistungen wird im Jahresbericht veröffentlicht!

Weidmannsheil
Hans Fercher
Prüfungsleiter