International


Schweißprüfung des Slowakischen Dachsbracken-Vereins in Liptovsky Hradok/Tatra am 21.10.2017

Nach dem Ausfall eines Klubkameraden sprang ich mit meiner im ersten Behang befindliche Hündin Djina vom Kalkberg als Generalprobe für unsere anstehende Gebrauchsprüfung ein. Hilfe beim Ausdeutschen der Bedingungen, Quartierbuchung und vor Ort leistete Ing. Petra Vlckova, selbst DBR-Züchterin und Hundeführerin im slowakischen Klub.

Die Ausschreibung nach CACT-Reglement lautete auf Hunde ab 12 Monaten, Rotwildfährte ohne Schweiß getreten, Länge von 500m, Schnallen nach  350m mit einem Stück am Ende, vorherige Meldung der Hunde als Verweiser oder Verbeller; im Anschluss Ablegen und Führigkeit.

Nach fünfstündiger Hinfahrt von Wien ohne jegliche Grenzkontrolle, aber bei Stau und vom Navi auf eine Passstrecke verleitet, erreichte ich die gebuchte einfache, auf heimischem Standard, jedoch zum halben Preis, Pension mit zugehörigen Restaurantbetrieb.

Nach einer erholsamen Nacht und ausführlichem Auslauf für Djina wurde ich vereinbarungsgemäß abgeholt und zum Sammelplatz gebracht. Die Niedere Tatra ist in etwa mit unseren steirischen Waldbergen zu vergleichen, deshalb hat Harald Heil wahrscheinlich so auf eine österreichische Teilnahme gedrängt. Vor einer Jagdhütte wurden sechs, auf Birkenrundlingen nummerierte Fährten verlost.

Die Richter und der Revierleiter begrüßten Teilnehmer und Gäste mit Parforcehörnern, eine Einweisung mit deutscher Übersetzung folgte und los ging es.
Da ich mit der letzten Nummer warten musste, betätigte ich mich kurzerhand unter der strengen Überprüfung des Jagdleiters als Erdäpfelschäler. Daneben köchelten schon Fleisch und Zwiebel in der Gulaschkanone. Mit wenigen Wortfetzen Deutsch und Englisch kamen kurze Konversationen zustande.

Auf Abruf wurden wir zu unserer Fährte geführt, ich gab „Verweiser“ bekannt und begann mit der Arbeit. Genau über den Anschuss war in der Nacht Rotwild gezogen, das sich natürlich auch gelöst hatte. Djina fiel die Wundfährte trotzdem rasch an und arbeitete wie immer in einem  Tempo, dem ich kaum folgen konnte. Nach 50 Metern rächte sich das, sie wechselte auf eine Verleitfährte und  musste abgerufen werden. Sie nahm die Krankfährte gleich wieder an und arbeitete rasch und fehlerfrei bis zum Wundbett, an dem sie die „keuchende Schweißperle“ am anderen Ende der Leine schnallte. Der Signalpfiff durch den Richter und Antwort durch seinen Kollegen bestätigten ein sehr rasches Finden. Ich hatte den Schweißriemen noch nicht aufgedockt, da kam Djina schon retour und führte mich, immer wieder zum Warten aufgefordert, zum Hirschtier. Da es ihr erstes Rotwild im Ganzen war, verhielt sie sich sehr vorsichtig beim Bewinden, verteidigte es aber mutig gegen die herankommenden Hornbläser, die bei der Überreichung der Brüche „Hirsch tot“ bliesen.

Nach einer Pause mit Gulasch und Bier für den Hundeführer sowie Wasser und Futter für den Hund wurden bei vier Hunden gemeinsam, bei zweien auf Wunsch gesondert das Ablegen geprüft. Leider wurde mir ein frei einsichtiger Platz genau über dem Sammelplatz zugewiesen, an dem ich Djina frei ablegte. Ich musste mich in Richtung Sammelpaltz und damit auch zu meinem PKW entfernen. Djina saß recht bald auf und rutschte einige Meter hin und her. Den Schuss ignorierte sie, ihr Interesse galt bald schwanzwedelnd einem Mausloch… und alle habe zugesehen! Sie blieb aber auf dem zugewiesenen Platz.

Die Prüfung wurde würdig mit dem auf Reisig mit Fackeln gebetteten Tier zwischen „Präsidium“ und Hundeführern, flankiert von Hornbläsern, Gehilfen und Gästen, durch die Prüfungsleiter und Revierleiter abgeschlossen. Unser Gespann erreichte mit 281b Punkten einen II. Preis als Dritte von sechs. Erste wurde eine Hundeführerin mit einer Hündin.

Heim gings um eine Stunde schneller über die Autobahn. Es hat sich gelohnt, gleichgesinnte DachsbrackenjägerInnen kennen zu lernen, jagdliche Erfahrungen aus zu tauschen und ein neues Stück Europa kennen zu lernen.

Suchenheil!
Dr. Hanno Zanier


Der Klub Dachsbracke gratuliert Dr. Hanno Zanier zu der hervorragenden Leistung sowie zu dem ausgezeichneten Bericht. Wir bedanken uns recht herzlich beim Klub Chovatelov für die Einladung und die Gastfeundschaft.

Weidmannsheil
Harald Heil
Obmann


500. Gebrauchsprüfung des Vereins Dachsbracke e.V. vom 22.-23.09.2017 in Suhl/Deutschland

Auf Einladung des Vereins Dachsbracke e.V. reiste ich mit Kassaführer Reinhard Wille nach Suhl/Thüringen, wo die 500. Gebrauchsprüfung durchgeführt wurde.

Wir wurden sehr herzlich empfangen und konnten auch am umfangreichen Rahmenprogramm teilnehmen. Unter anderem haben wir an einem Vortrag eines Mitgliedes und Angestellten der Fa. Merkel (Waffenfertigung) teilgenommen, welcher von der Gründung dieser Firma bis heute sehr aufschlussreich berichtet hat. Auch ein interessanter Vortrag über „Die Prüfungsordnung im Wandel der Zeit“ hat uns sehr beeindruckt.

Es waren der erweiterte Vorstand, viele Ehrenmitglieder und auch eine große Besucherschar zu dieser Veranstaltung angereist.

Von den zur Prüfung angemeldeten acht Gespannen haben sechs davon diese mit teils sehr guten Leistungen absolviert und man sah vielversprechendes Hundematerial.

Es gab einen regen Erfahrungsaustausch und viele Diskussionen, welche sehr zum Wohl der Dachsbracken beigetragen haben. Ich gratuliere dem Verein Dachsbracke e.V. zu dieser gelungenen Veranstaltung und bedanke mich für die gute Zusammenarbeit.

Weidmannsheil!
Geisler Herbert
Obmannstellvertreter


Internationale Zuchtschau für Alpenländische Dachsbracken am 02.09.2017 in Svätý Anton, Slowakei

Auf Einladung des Klub Dachsbracke der Slowakei fuhr ich am 02.09.2017 mit einer kleinen Delegation nach Svätý Anton auf die Internationale Zuchtschau.

Im Rahmen dieser groß angelegten Ausstellung mit umfangreichem Rahmenprogramm wurden auch 20 Dachsbracken vorgestellt und formbewertet. Als internationaler Formwertrichter fungierte unser langjähriges Mitglied Gert Dobrovolny. Die Präsidentin Ing. Petra Vlček empfing uns sehr herzlich. Gert Dobrovolny war sehr angetan vom hohen Niveau der präsentierten Hunde – siehe Bericht des internationalen Formwertrichters. Österreich war durch Robert Solarzyk mit seiner Hündin Caja vom Salzatal auf dieser Zuchtschau vertreten, welche mit einem Vorzüglich bewertet wurde.

Im Rahmen der Veranstaltung konnten auf internationaler Ebene neue Kontakte geknüpft und wertvolle Erfahrungen ausgetauscht werden. Konkret erhielt Österreich eine Einladung zu einer Schweiß-Sonder-Prüfung am 20.10. in der Slowakei und im Gegenzug wurde ein slowakisches Schweißhundegespann nach Österreich zu einer Gebrauchsprüfung eingeladen.

In den Gesprächen wurde erörtert, wie wichtig es für die Zukunft unserer Jagdhunde ist, das hohe Leistungsniveau unbedingt zu erhalten.

An den anschließenden Feierlichkeiten konnten wir aufgrund des langen Heimweges nach Österreich nicht mehr teilnehmen. Trotzdem konnten wir sehr viele positive Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Weidmannsheil
Harald Heil
Obmann Klub Dachsbracke


Bericht des internationalen Formwertrichters Gert Dobrovolny

Jedes Jahr findet Anfang September rund um das aus dem 18. Jahrhundert stammende spätbarocke Schloss Svätý Anton in den Schemnitzer Bergen ein traditionelles Jagdfest statt, welches unglaubliche Menschenmengen herbeilockt. Mitten drinnen werden Alpenländische Dachsbracke dem interessierten Publikum präsentiert.

Alljährlich wird diese Internationale Zuchtschau unter der Leitung von Ing. Petra Vlček, der Präsidentin des Slowakischen Zuchtverbandes für Alpenländischen Dachsbracken, veranstaltet.

Obmann Harald Heil hat mit den beiden Vorstandsmitgliedern Robert Solarzyk und Franz Höhn diese Veranstaltung besucht und waren über die gezeigten Alpenländische Dachsbracken sowie über die gut organisierte Klubsiegerschau erfreut. Dieses Treffen mit slowakischen Funktionären und Freunden war geprägt von regem Gedankenaustausch und Terminvereinbarungen. Präsidentin Ing. Petra Vlček und Obmann Harald Heil sind seit Jahren aufgrund diverser Veranstaltungen in Verbindung, womit eine zielführende Zusammenarbeit weiterhin gewährleistet ist.

Sehr typische Vertreter der Rasse werden im Ring vorgeführt. Bemerkenswert ist eine durchwegs gerade Vorderhand der Hunde sowie fantastische, wendige Arbeitstypen, welche einen anspruchsvollen Jagdeinsatz gewährleisten. Bestechend ist allgemein das feste und ruhige Wesen der gezeigten Hunde. Das raumgreifende Gangwerk der nicht allzu schweren Typen weist auf eine Wendigkeit hin, die den Anforderungen an einen Jaghund sehr entgegenkommt. Zahnfehler treten kaum in Erscheinung, bei einem Hund wird ein Kreuzgebiss und bei einem anderen Hund eine Zahnunterzahl (P1) festgestellt.
Allgemein entsprechen die vorgeführten Alpenländischen Dachsbracken bestens dem Zuchtziel, was auf eine sehr umsichtige Arbeit der slowakischen Zuchtverantwortlichen sowie der korrekten Führung des Slowakischen Klubs Dachsbracke hinweist.

Es ist ein beruhigendes Gefühl für das österreichische Mutterland, ihre Rasse, die Alpenländische Dachsbracke, in den bewährten Händen des Slowakischen Klubs Dachsbracke zu wissen.

Weidmannsheil
Gert Dobrovolny


Internationale Zuchtschau für Alpenländische Dachsbracken vom 26.-27.05.2017 in Radstadt, Österreich

Vom 26.-27. Mai fand in Radstadt die Internationale Zuchtschau statt. Bei herrlichem Wetter konnten Hunde aus 8 Nationen begrüßt werden.

Es waren 82 Hunde, davon 38 aus Österreich, 14 aus Deutschland, 7 aus Schweden, 7 aus Polen, 7 aus Tschechien, 5 aus Italien, 3 aus Slowenien und 1 Hund aus der Schweiz zu dieser Zuchtschau gemeldet. Aus Norwegen war eine Delegation ohne Hunde angereist. Weitere Details sind in der Anmeldestatistik zusammengefasst.

Bedauerlicherweise konnte unser Obmann Erwin Weiss gesundheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Zum Auftakt gab es im Innviertler Hof, der mit einem herrlichen Blick auf das Dachsteingebirge, auf 1270 m, sehr idyllisch in die Landschaft eingegliedert ist, eine Begrüßung auf Deutsch und Englisch. Familie Hillebrand verwöhnte uns mit einem gelungenen Abendessen. Zur Unterhaltung spielte die Eschbach Musik groß auf, die mit ihren fröhlichen G´stanzln auch zum Tanz verführte.

Am Abend wurden ausführliche Gespräche zwischen den Führungskräften der verschiedenen Nationen geführt, bei denen auch die eine oder andere Idee für die Zukunft gerne angenommen wurde.

Insbesondere die Polnische Delegation, die mich gebeten hat, da sie ein sehr junger Club sind, ihre Richter nach dem österreichischen Standard auszubilden. Es wurde eine Reise nach Polen für den Herbst abgesprochen. Sie wären auch bereit, mit einem Bus nach Österreich zu kommen. Es wunderte mich sehr, dass sie auch an Schweißsonderprüfungen teilnehmen möchten. Bereits am nächsten Tag erhielten sie eine kurze Einführung in den österreichischen Standard.

Nach einem ausgiebigen Frühstücksbüffet, der Richterbesprechung und Ausgabe der Startnummern folgte die Begrüßung der Teilnehmer durch die Jagdhornbläser Gruppe Radstadt. Es waren um die 250 Freunde des Klubs mit den Hundeführern gekommen, darunter aus Tirol auch der Bezirksjägermeister aus dem Bezirk Kitzbühel Martin Antretter und der Jagdaufseher Obmann Balthauser Lerchster angereist.

Nach der Vorstellung der Richter konnte um Punkt 10 Uhr bei den vorbereiteten Ringen mit dem Richten begonnen werden. Die Bewertungen nach Klassen sind weiter unten angeführt.

Besonders hervorzuheben war das hohe Niveau („vorzüglich“) der Hunde, es waren kaum nur „sehr gut“ Hunde darunter. Der Weltsieger Hund 2016 von Moskau war auch unter den Teilnehmern.

Zur Mittagszeit konnte vom 1. Vorsitzenden des Verein Dachsbracke e.V. Deutschland, Ekkehard Stockinger und der Zuchtwartin aus der Schweiz, Frau Margrit Martegani, der schönste Hund ermittelt werden.

Rassebester Hund wurde die Hündin Bessi von der Sonnseit, Besitzer Walter Angermann aus Tirol. Reservehund wurde der Salzburger Rüde Rudi vom Feistnitzgraben, Besitzer Rudi Gruber aus Uttendorf im Pinzgau. Die vergebenen Titel sind weiter unten angeführt.

Nach dem Mittagessen fand die Preisverteilung statt. Es erhielten alle Hundeführer eine gelaserte Dachsbracken Skulptur aus Kirschenholz, die große Bewunderung fand.

Der Rassebeste und der Res. Hund bekamen zusätzlich je einen Glaspokal, die von einer Glasmanifaktur gesponsert und von Harald Heil mitgebracht wurden. Der jüngste und älteste Hund sowie die beiden Besten erhielten ein Brustgeschirr oder Schweißriemen, von der Firma Niggeloh GmbH aus Deutschland gesponsert.

Nach der Preisverteilung bedankte sich die Polnische Delegation mit einem großzügigen Gastgeschenk für die freundliche Aufnahme und die gelungene Veranstaltung. Es kamen im Anschluss alle teilnehmenden Nationen zu mir, bedankten sich und verabschiedeten sich mit einem großen Lob für die Organisation.

Ich bedanke mich bei allen Helfern, insbesondere bei meiner Frau und meinem Sohn, bei Landesleiter Hans Fercher, den Schreibkräften, den Sonderleitern und allen, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben.

Großer Dank der Familie Hillebrand für die freundliche Aufnahme und Mithilfe bei der Organisation.

Peter Kreutner
Ausstellungsreferent Klub Dachsbracke


Zusammenfassende Aussagen der Formwertrichter und Zitate einiger Teilnehmer

Die Disziplin der Aussteller war ausgezeichnet. Lois Mattersberger

In der Gebrauchshunde und der Champion Klasse zeigten sich durch die Bank vorzügliche oder sehr gute Hunde. Ein Eindruck der Leistungsfähigkeit der europäischen Population der Alpenländischen Dachsbracke, der mich für die Zukunft auf das Beste hoffen läßt! Dr. Georg Urak

Gesunde, sozialisierte und durch die Bank sehr schöne Dachsbracken – eine Freude, solche Hunde bewerten zu dürfen. Gratulation an alle Zuchtwarte, danke für die sehr gut organisierte Ausstellung, es war ein sehr entspanntes, kommunikatives und lehrreiches Wochenende. Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit unseren Nachbarländern muss weiter forciert und gepflegt werden. Brackenheil Fö. Ing. Thomas Rupp

Der Abend hat ausgezeichnet begonnen, es wird eine super Sache. Ekkehard Stockinger, 1. Vorsitzender, Verein Dachsbracke e.V. Deutschland

Hier hast du etwas vorgelegt, das man schwer toppen kann. Bezirksjägermeister von Kitzbühel Martin Antretter

Damit habe ich nicht gerechnet. Walter Angermann, BOB.


 

Anmeldestatistik

Jüngstenklasse Zwischenklasse Offene Klasse Gebrauchshunde
Klasse
Championklasse Veteranenklasse
Gesamt
 Österreich 6 2 2 5 2 6 4 7 1 0 2 1 38
 Deutschland 1 0 2 0 4 5 0 2 0 0 0 0 14
 Schweden 0 0 0 0 3 3 1 0 0 0 0 0 7
 Tschechien 2 0 2 1 1 1 0 0 0 0 0 0 7
 Polen 1 3 0 0 2 0 0 0 0 1 0 0 7
 Italien 0 0 2 0 1 0 0 0 0 2 0 0 5
 Slowenien 0 1 0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 3
 Schweiz 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 1
 Gesamt 10 6 8 6 14 17 5 9 1 3 2 1 82

Gesamtergebnis – Titelvergabe

 Jugenbeste Cindi z Sloskiej Ostoi, ZB Nr. 26369/111/16, Geb. 05.07.2016
Bes. Henryk Kraniec, Asnyka 2/7, 41-400 Mystowice
 Jugendbester Rudi vom Feistritzgraben, ZB Nr. 8619, Geb. 26.06.2016,
Bes. Josef Gruber, Salzchsiedlung 34, 5723 Uttendorf im Pinzau
 Best of Breed (BOB) Bessi von der Sonnseit, ZB Nr. 8356, Geb. 14.01.2013
Bes. Walter Angermann, Nußdorf 8, 9990 Nußdorf
 Best of opposide Sex (BOS) Rudi vom Feistritzgraben, ZB Nr. 8619, Geb. 26.06.2016,
Bes. Josef Gruber, Salzchsiedlung 34, 5723 Uttendorf im Pinzau
 Veteranensiegerin Nina von Rauth, ZB Nr. 8085, Geb. 14.03.2009
Bes. Reinhold Winkler, Sonnbichl 1, 5761 Maria Alm
 Veteranensieger Carlo vom Mortbühel, ZB Nr. 8104, Geb. 08.05.2009
Bes. Peter Laimbauer, Bicheln 21, 6382 Kirchdorf

Bewertungen nach Klassen

Ring 1:
Richter: Peter Kreutner
Schriftführer: Frau Fercher
Sonderleiter: Julian Kreutner

Hündinnen Jugendklasse:

 1 Ajka Savinja, ZB Nr. SLRBJ. 008451, Geb. 31.05.2016
Bes. David Gazvoda, Peike 4, 2321 Makole, Slowenien
 Vorzüglich
 2 Kalinka z Kojca Diany, ZB Nr. 9636/XIV/16 Rzeszów, Geb. 10.08.2016
Bes. Piotr Ciolek, Pawlowa 43, Adamówka 37-534 Polen
 Vorzüglich
 3 Orka von Althausen, ZB Nr. 8633, Geb. 21.08.2016
Bes. Heinz Kolbitsch, Tragail 12, 9713 Zlan
 Vorzüglich 3
 4 Inka vom Spatzberg, ZB Nr. 8585, Geb. 23.02.16
Bes. Gasser Robert, Unterried 22, 9912 Anras
 Vorzüglich 2
 5 Cindi z Sloskiej Ostoi, ZB Nr. 26369/111/16, Geb. 05.07.2016
Bes. Henryk Kraniec, Asnyka 2/7, 41-400 Mystowice
 Vorzüglich 1, Jugendbeste
 6 Cody Dziczy Gaj, ZB Nr. 26373/111/16, Geb. 27.04.2016
Bes. Dariusz Hutka, Prószkowska 34, 47-300 Dahrówka Gorna
 Vorzüglich 4

Rüden Jugenklasse:

 7 Basti vom Keltenbogen, ZB Nr. 3421/16, Geb. 01.04.2016
Bes. Daniel Schindler, Pfarrweg 11, 85354 Freising
 Vorzüglich 4
 8 Rango von Feistritzgraben, ZB Nr. 8614, Geb. 26.06.2016
Bes. Kurt Schlechtleitner, Maria Cebotari Straße 20/II/12, 5020 Salzburg
 Vorzüglich 3
 9 Rudi vom Feistritzgraben, ZB Nr. 8615, Geb. 26.06.2016
Bes. Josef Gruber, 34, 5723 Uttendorf im Pinzgau
 Vorzüglich 1, Jugendbester, BOS
 10 Rax vom Feistritzgraben, ZB Nr. 8619, Geb. 26.06.2016
Bes. Neureiter Matthias, Lehenweg 70, 5423 St.Koloman
 nicht anwesend
 11 Boss , ZB Nr. CLP/ABJ/5313, Geb. 30.05.2016
Bes. Viktor Liebich, Tisovec 58, Uhrinov pod Destnou
 nicht anwesend
 12 Caro z Slgskiej Ostoi, ZB Nr. 6504/XXXVI/16, Geb.05.07.2016
Bes. Zdzistan Krawiec, Górnośląska104, 44/270 Rybnik
 nicht anwesend
 13 Dux von der Apriacheralm, ZB Nr. 8591, Geb. 31.03.16
Bes. Kasper Brunnauer, Kobleitenweg 61, 5412 Puch
 nicht anwesend
 14 Caro vom Blaufeld, ZB Nr. 8601, Geb. 23.04.2016
Bes. Werner Mattle, Rütler Straße 43b ,6794 Partenen
 nicht anwesend
 15 Macho de Ladelazolle, ZB Nr. LOF 6 BAS.ALP 2914/0, Geb. 20.05.2016
Bes. Martin Krizak, Boleradice 441, 691 12 Bolderadice
 Vorzüglich 2
 16 Valentin vom Almfrieden, ZB Nr. 8568, Geb. 9.12.2015
Bes. Sabine Erhart, Dorfstraße 6, 6351 Scheffau
 nicht anwesend

Ring 2:
Richter: Ing. Thomas Rupp
Schriftführer: Corinna Heil
Sonderleiter: Hans Fercher

Hündinnen Zwischenklasse:

 17 Vitta vom Eggersbach, ZB Nr. 8550, Geb. 04.09.2015
Bes. Kreuzbichler Florian, Bärndorf 35b, 8786 Rottenmann
 Vorzüglich 1, CACA
 18 Wera von Reitschacher, ZB Nr. 8541, Geb. 11.08.2015
Bes.Schöpf Manfred, Famie 461, 6473 Wenns
 Vorzüglich 2, CACA Res.
 19 Cora vom Seidlhof, ZB Nr. 8561, Geb. 21.09.15
Bes. Reisenbauer Johann, Holzerhöfen 2, 2833 Bromberg
 Sehr Gut
 20 Waltraud von Reitschacher, ZB Nr. 8537, Geb. 11.08.2015
Bes. Hackl Siegfried, Rebuledt 1, 4294 St. Leonhard b. Fr.
 Vorzüglich 3
 21 Viebie vom Egersbach, ZB Nr. 8551, Geb. 04.09.2015
Bes. Heinz Kolbitsch, Tragail 12, 9713 Zlan
 Sehr Gut
 22 Porky z Vickova, Zb Nr. CLP/ABI/5177, Geb. 20.12.2015
Bes. Martin Krizak, Bolderadice 441, 691 12 Bolderadice
 Vorzüglich 4

Rüden Zwischenklasse:

 23 Alois vom wilden Ried, ZB Nr. 3366/15, Geb. 11.12.2015
Bes. Hubert Emhart, Breite 2, 72539 Aichelau
 Vorzüglich
 24 Wastl von Reitschacher, ZB Nr. 8536, Geb. 11.08.2015
Bes. Mario Schwein, Windhag 9, 3340 Waidhoden/Ybbs
 Vorzüglich
 25 Wanko von Reitschacher, ZB Nr. 8534, Geb. 11.08.2015
Bes. Karl Maierhofer, Freinenberg 19, 8223 Stubenberg am See
 Vorzüglich 4
 26 Igor vom Geierkogel, ZB Nr. 3390/16, Geb. 03.10.2015
Bes. Robert Gattermann, Göttlmühle 3, 94133 Röhrnbach
 Vorzüglich 1, CACA
 27 M-Ceda, ZB Nr. JRZS5182 BT, Geb. 21.06.2015
Bes. Cusao Daniel, via san Biagio 70, 51034 Casalguidi
 Vorzüglich 3
 28 Arno, ZB Nr. LOI 15129713, Geb. 23.03.2015
Bes. Arangio Giuseppe, Via di Vittorio 26, 47853 Coriano di Rimini
 Sehr Gut
 29 Timur Mareksz, ZB Nr. ÖLP/ABJ/5340, Geb. 23.02.2016
Bes. Ales Kovarik, Chlastovice 93, 386 01 Stlaknice
 Vorzüglich 2, CACA Res.
 30 Pedro z Vickova, ZB Nr. CLP/ABJ/5147, Geb. 20.12.2015
Bes. Krizak Martin, Bolderadice 441, 69112 Bolderadice
 Sehr Gut

Ring 3:
Richter: Mattersberger Alois
Schriftführer: Mattersberger Peter
Ringassistenz: Geisler Herbert, Reinhard Wille

Hündinnen Offene Klasse:

 31 Caja vom Salzatal, ZB Nr. 8516, Geb. 13.02.2015
Bes. Robert Solazyk, Kaltenbrunnerstraße 108, 8700 Leoben
 Vorzüglich
 32 Gita Posavska, ZB Nr. SE 55837/2016, Geb. 20.05.2013
Bes. Duracak Said, Naset 105, 46396 Nygard
 nicht anwesend
 33 Aika von schwarzen Gift, ZB Nr. 8557, Geb. 17.01.2015
Bes. Elisabeth Zimmermann, Sallegg 27, 8191 Koglhof
 Vorzüglich
 34 Daira vom Kalkberg, ZB Nr. VDH/DHZB 3283/15, Geb. 22.04.2015
Bes. Paul Haibucher, Höhenweg 12, 8302 Kloten
 Sehr Gut
 35 Emmi vom Schnepfenstein, ZB Nr. 8483, Geb. 13.06.2014
Bes. Stefan Rauchbauer, Kirchplatz 11, 7000 Eisenstadt
 Vorzüglich
 36 Diana von den Hadenboden ZB Nr. 8523, Geb. 24.03.2015
Bes. Sabitzer Bruno, Lobisserweg 2, 9341 Staßburg
 Vorzüglich 1, CACA
 37 Cinda z Buntova, ZB Nr. 8259, Geb. 26.07.2011
Bes. Harald Heil, Oberkogelbauerweg 10a 8632 Gußwerk
 Vorzüglich 4
 38 Sally, ZB Nr. SE 51827/2014, Geb. 25.08.2014
Bes. Johan Landen, Olaigatan 6, S596 32 Skanninge
 Sehr Gut
 39 Workingness Catch ZB Nr. SE 45701/2012, Geb. 20.07.2012
Bes. Johan Landen, Olaigatan 6, S596 32 Skanninge
 nicht anwesend
 40 Ceda od Gazvode, ZB Nr. SLRBJ 008317, Geb. 08.07.2014
Bes. Mihael Jursic, Slowenien
 Vorzüglich 2, CACA Res.
 41 Daika von der Dickelschwaig, ZB Nr. 3259/15, Geb. 04.03.2015
Bes. Stefan Haßker, Oberaubach 3, 91489 Wilhelmsdorf
 Vorzüglich 3
 42 Dohle vom Peterholz, ZB Nr. DHZB 2592/10, Geb, 08.04.2010
Bes. Roger Hörr, Rohdaer Weg 38,99098 Erfurt
 Vorzüglich
 43 Hera vom Geierkogel, ZB Nr. 8506, Geb. 02.10.2014
Bes. Adolf Pichlkastner, Köttern 15, 9560 Feldkirchen
 Vorzüglich
 44 Ayuna aus dem Wieratal, ZB Nr. 3000/13, Geb. 11.03.2013
Bes. Thomas Gundersdorf, Arnsteiner Str. 66, 97753 Karlstadt
 Vorzüglich
 45 Diana von der Hochasteralm, ZB Nr. 8425, Geb. 24.07.2013
Bes. Pantic Marc, Ulrichstr. 57, 89278 Nersingen
 Sehr Gut
 46 Emma aus dem Loisachtal, Zb Nr. 3227/14, Geb. 31.12.2014
Bes. August Schmidt, Lohweg 9, 85313 Pollenfeld
 Vorzüglich
 47 Misa Vltavské Údoli, ZB Nr. 4973, Geb. 21.05.2014
Bes. Libor Hanzlik, Tschechien
 Vorzüglich

Rüden Offene Klasse:

 48 M-Ceda, ZB Nr. JR 75182 BJ, Geb. 21.06.2015
Bes. Aleksandar Icic, Im Städtle 48, 6973 Höchst
 nicht anwesend
 49 Kid od Gusica, ZB Nr. SE 40862/2016, Geb. 03.03.2016
Bes. Duracak Said, Näset 105, 46396 Nygard
 Vorzüglich
 50 Vero vom Omesberg, ZB Nr. SE 23417/2015, Geb. 28.05.2015
Bes. Johann Landen, Sweden
 Vorzüglich 1, CACA
 51 Capo vom Natrunwald, ZB Nr. 8392, Geb. 17.04.2013
Bes. David Gazvoda, Pecke 4, 2321 Makole
 Vorzüglich
 52 Cyrill vom Lichtenbach, ZB Nr. 2846/12, Geb. 31.03.12
Bes. Sven Klein, Forstenreuth 31, 95236 Stammbach
 Vorzüglich 2, CACA Res.
 53 Brik, ZB Nr. SE 23040/2017, Geb. 24.05.2015
Bes. Anita Krnjak Flasanel, Olofsby Karlsberg, 54393 Tibro
 Vorzüglich
 54 Dux von der Hochasteralm, ZB Nr. 8419, Geb. 24.07.2013
Bes. Rupert Mörth, Gamsgraben 11 8130 Frohnleiten
 Vorzüglich 4
 55 Zeus, ZB Nr. JR 75127BJ, Geb. 21.04.2015
Bes. Navone Giorgio, via Giuseppe Torre 12a, 16010 Serra Ricco
 Vorzüglich
 56 Benedikt aus dem Eulental, ZB Nr. 2596/10, Geb. 08.04.2010
Bes. Stöger Maximilian, Deutschland
 Vorzüglich
 57 Ako, ZB Nr. 5714/XXXVI/13, Geb. 27.04.2013
Bes. Zdzisan Kraniec, Gornosloska 104c, 44-270 Rybnik
 Vorzüglich
 58 Canis z Kojca Diany, ZB Nr. VI-15662, Geb. 01.01.2011
Bes. Krystian Kuchta, Werchrata 29b, 37-622 Werchrata
 Vorzüglich
 59 Urus vom Priselboden, ZB Nr. 8286, Geb. 14.04.2012
Bes. Dr. Burkhard Bietau, Herzog-Welstr. 88, 85604 Zorneding
 Vorzüglich
 60 Morti, ZB Nr. CLP/ABI/5086/16, Geb. 03.05.2014
Bes. Martin Krizak, Bolderadice 441, 691 12 Bolderadice
 Vorzüglich
 60A Nino von Althausen ZB Nr. 3257/15, Geb. 25.09.2014
Bes Pokorny Franz, Deutschland
 Vorzüglich 3

Ring 4:
Richter: Dr. Georg Urak
Schriftführer: Magdalena Wille
Sonderleiter: Reinhard Wille

Hündinnen Gebrauchshundeklasse:

 61 Bria Kolesavka, ZB Nr. 8352, Geb. 17.04.2012
Bes. Krautgartner Georg, Am Grießpark 7, 5630 Bad Hofgastein
 Sehr Gut
 62 Maya von Althausen, ZB Nr. 8390, Geb. 15.04.2013
Bes. Werne Rainer, Schmalzermoos 82, Thomatal
 Vorzüglich
 63 Bessy vom Zirnegg, ZB NR. 8368, Geb. 18.03.2013,
Bes. Ing. Karl Mitterhauser, Bahnhofstr. 26, 6280 Zell am Ziller
 Vorzüglich 2, CACA Res.
 64 Uschi vom Omesberg, ZB Nr. 8242, Geb. 07.05.2011,
Bes. Ludwig Schaffer, Grabenstr. 64, 8712 Niklasdorf
 Vorzüglich 4
 65 Cicoi vom Lichtenbach, ZB Nr.Dbr 2868/12, Geb. 31.03.2012
Bes. Peter Pulter, Stadelhof 1-2, 88456 Ingoldingen
 Sehr Gut
 66 Ella vom Schnepfenstein, ZB Nr. 8484, Geb. 13.06.2014
Bes. Handsteiner Thomas, Seeber10, 3340 Waidhofen/Ybbs
 Vorzüglich
 67 Bessi von der Sonnseit, ZB NR. 8356, Geb. 14.01.2013,
Bes. Walter Angermann, Nußdorf 8b, 9990 Nußdorf
 Vorzüglich 1, CACA, BOB
 68 Andl aus dem Buchbachsgrund, ZB Nr. 3044/13, Geb. 19.06.2013
Bes. Richard Parzefall, Schlößbach 4, 94065 Waldkirchen
 nicht anwesend
 69 Gina vom Hühnerspiel, ZB Nr. 8321, Geb. 16.06.2012
Bes. Raimund Brunner, Lavant 36a, 9906 Lavant
 Vorzüglich 3

Rüden Gebrauchshundeklasse:

 70 Manhojdens Arraon, ZB Nr. SE 40155/2015, Geb. 04.07.2015
Bes. Abraham Krijger, Hult 3, 548 93 Lyrestad
 Vorzüglich 4
 71 Eddi vom Schnepfenstein,ZB Nr. 8481, Geb. 31.06.2014
Bes. Georg Hubmer, Salzatal 11, 8632 Mariazel
 Vorzüglich
 72 Moritz vom Feldsee, ZB Nr. 8362, Geb. 07.03.2013
Bes. Rudolf Pirker, Hinterwinkl 10, 9543 Arriach
 Vorzüglich 3
 73 Greif vom Hühnerspiel, ZB Nr. 8318, Geb. 18.06.2012
Bes. Thomas Winkler, Habersattwiesenweg 10, 5541 Altenmarkt
 Vorzüglich 1, CACA
 74 Erro vom Schnepfenstein, ZB Nr. 8479, Geb. 13.06.2014
Bes, Rudolf Hofer, Obermillstatt 114, 9872 Millstatt
 Vorzüglich 2, CACA Res.

Ring 5:
Richter: Dr. Georg Urak
Schriftführer: Magdalena Wille
Sonderleiter: Reinhard Wille

Hündinnen Championklasse:

 75 Kety Majerka, ZB Nr. LOI 1257483, Geb. 02.05.2009
Bes. Navone Giorgio, via Guiseppe Torre 12a, 16010 Serra Ricco
 Vorzüglich 2, CACA Res.
 76 Aziza, ZB Nr. LOI 14138880, Geb. 15.08.2014
Bes. Arangio Giuseppe, via g. Di Vittorio 26, 47853 Coriano (Rimini)
 Vorzüglich 1, CACA
 77 Cana, ZB Nr. PKR. VI-18393, Geb.23.03.2014
Bes. Krystian Kuchta, Werchrata 29b, 37-622 Werchrata
 nicht anwesend

Rüden Championklasse:

 78 Zeiss, ZB Nr. JR74652 BJ, Geb. 25.05.2013
Bes. Jcic Aleksandar, Im Städtle 48, 6973 Höchst
 Vorzüglich 1, CACA

Ring 6:
Richter: Peter Kreutner
Schriftführer: Frau Fercher
Sonderleiter: Julian Kreutner

Hündinnen Veteranenklasse:

 79 Nina von Rauth, ZB Nr. 8085, Geb. 14.03.2009
Bes. Reinhold Winkler, Sonnbichl 1, 5761 Maria Alm
 Vorzüglich 1, Veteranensiegerin

Rüden Veteranenklasse:

 80 Carlo vom Mortbühel, ZB Nr. 8104, Geb. 08.05.2009
Bes. Peter Laimbauer, Bicheln 21, 6382 Kirchdorf
 Vorzüglich 1, Veteranensieger
 81 Pero vom Koaserberg, ZB Nr. 7950, Geb. 05.05.2007
Bes. Peter Rohrmoser, Buchsteinersiedlung 8, 5600 St.Johann
 nicht anwesend

 


Internationaler Leistungsvergleich 2016 vom 02.-03.09.2016 in Zdobnice, Tschechien

Gemeldet waren acht Hundeführer mit ihren Dachsbracken. Österreich war vertreten mit den Gespannen, Stefan Rauchbauer mit Emmi v. Schnepfenstein ÖHZB. DBR. 8483 und Johann Reisenbauer mit Asta v.d. Mühlleiten ÖHZB. DBR. 8078. Ich war als  Richter gemeldet.

Treffpunkt war das Schloss in Rychnov nad Kneznou. Von dort ging es im Konvoi nach Zdobnice in das Standquartier.

Am nächsten Morgen fand in einem herrlichen Waldrevier mit hochschäftigen, etwa 80 jährigen Fichtenbestand, wenig Unterwuchs, nur fallweise unterbrochen von bewirtschafteten Wiesen und Maisfeldern die Prüfung statt. Bei trockenem, sonnigem und windstillem Wetter wurden die Schwarzwildkunstfährten verlost und anschließend ausgearbeitet.

Stefan Rauchbauer zog seine noch junge Hündin nach ca. 400m Riemenarbeit zurück. Durch die starke Hochwildbrunftwitterung und Verleitfährten in eine angrenzende Wiese kam die noch unerfahrene Hündin immer wieder von der Schweißfährte ab. In allen anderen Prüfungsfächern erreichte Emmi jedoch die Höchstnoten.

Johann Reisenbauer erhielt mit seiner Asta einen 1. Preis, wurde aber aufgrund von Sprachschwierigkeiten mit den Richtern, von Dirk Eikelmann aus Deutschland mit 15 Punkten überholt.

Am 4.09. fand noch eine klubinterne Zuchtschau statt. Die Ergebnisse werden in der tschechischen Homepage zu finden sein.
Die Prüfung war gut organisiert und verlief angenehm und freundschaftlich.

Ein Dankeschön an unsere Hundeführer die diese weite Reise auf sich nahmen und unseren Klub beim Internationalen Leistungsvergleich 2016 vertraten.

Erwin Weiss


Zuchtschau vom 13.-14.08.2016 in Unnaryd, Schweden

Über Einladung des neu gegründeten Klub Dachsbracke Schweden reisten Dr. Georg Urak und ich als Formwertrichter zu der ersten Zuchtschau nach Unnaryd.

Nach dem Flug mit Zwischenlandung in Berlin wurden wir in Göteborg abgeholt und nach Unnaryd dem Veranstaltungsort gebracht.
Am nächsten Morgen fand auf einem schönen Wiesengelände umgeben von Gehölzen das Formwertrichten statt. Gemeldet waren 28 Dachsbracken. In einem Ring bewerteten die deutschen Formwertrichter Roger Hörr (Zuchtwart) und Erhard Thiermeyer die Hündinnen, im zweiten Ring wir die Rüden.

Zu unserer großen Überraschung konnten wir den Großteil der Rüden mit „vorzüglich“ bewerten, das Gleiche traf auch  bei den Hündinnen zu.

Rassebester wurde mit 389 Punkten Vero v. Omesberg.

Dr. Urak erwähnte bei seiner abschließenden Stellungnahme, wie groß die Überraschung über die, dem Standard entsprechenden, schönen Dachsbracken war und wünschte dem neuen Klub viel Erfolg für die Zukunft.

Der Besuch von Vertretern Österreichs und Deutschland war sicher wichtig für das Erscheinungsbild des neuen Klub Dachbracke im Schwedischen Schweißhunde Verband.

Erwin Weiss


Prüfung und Zuchtschau am 14.11.2015 in Gödöllö, Ungarn

Am 14.11.2015 veranstaltete der Ungarische Klub Dachsbracke eine Leistungs- u. Arbeitsprüfung sowie eine Zuchtschau in Gödöllö bei der unser Obmann Ing. Erwin Weiss als LR dabei war. In dem ehemaligen kaiserlich – königlichen 60.000 ha umfassenden Jagdrevier wurde die Prüfung abgehalten.

Für die 4 angetretenen Dachsbracken war das Ausarbeiten der künstlichen 1000 m langen Übernachtfährten, bestehend aus Schwarzwildschweiss nicht immer einfach. Wegbrechende Rotten, noch warme Kesseln, sowie eine Unmenge von Verleitfährten, stellten hohe Anforderungen an die Prüflinge.

Die „Laute Jagd“ wurde in einem ca. 2 ha großen dicht verwachsenen Gatter auf Schwarzwild (Überläufer) geprüft. Verhalten auf Schuss und Ablegen erfolgte in einem angrenzenden Revierteil.

Sieger wurde die absolut fehlerfrei arbeitende Hündin „Aranyalom Bessie“ WD: 22.03.2013 aus ungarischer Zucht. Besitzer und Führer ein ung. Berufsjäger. Alle 4 Hunde bestanden die Prüfung.

Der Präsident, Dipl.Ing.Balasz Pölöskei versteht es, den derzeit aus etwa 40 Mitgliedern bestehenden Klub, streng nach Statuten, PO und Zuchtregister zu führen. Der Klub ist, so meine ich, auf dem richtigen Weg. Ich wünsche der Klubführung weiterhin ein erfolgreiches Wirken, zum Wohle unserer Dachsbracken.

Erwin Weiss


Internationale Schweißsonderprüfung am 29.08.2015 im Wienerwald, Österreich

Am 29.August 2015 fand im Wienerwald/NÖ die Internationale SSP 2015 bei sehr trockenen und heißen Wetter statt. Es nahmen sieben Gespanne an der Prüfung teil, wobei 2 HF aus Ungarn, 2 HF aus Deutschland und 3 HF aus Österreich angemeldet waren. Alle sieben Gespanne haben die Prüfung mit folgenden Leistungen bestanden:

Ergebnisliste der Int.SSP 2015 im Wienerwald

Thomas Rupp